Wechsel von Fachhochschule zu Universität möglich aber selten

2008 sind 179 Personen mit einem FH-Bachelor in ein Masterstudium an einer Universität eingetreten. Bei rund 7000 Abschlüssen an Fachhochschulen (2008) ist dies eine kleine Minderheit.
Panorama.aktuell weist auf die Gründe hin: Der Grundsatz, wonach dieser Wechsel möglich ist, ist klar, ihn umzusetzen sehr aufwendig: An der Universität St.Gallen etwa wird ein Notendurchschnitt von 5,0 vorausgesetzt, andere Unis erwarten Ergänzungsleistungen im Rahmen des Masterstudiums. Dies zeigt eine Bachelor-Arbeit, die in einem Artikel in Ausgabe 02-10 in der Zeitschrift „Inline“ zusammengefasst wurde. Als grösste Schwierigkeit wird die mangelnde Transparenz kritisiert.