Eine Berufslehre in klassischem Bühnentanz

Wer klassische Balletttänzerin oder Balletttänzer werden will, muss für den Abschluss einer anerkannten Berufsbildung nicht mehr ins Ausland. Die Tanz Akademie Zürich (taz), 2006 hervorgegangen aus der früheren Schweizerischen Ballettberufsschule (SBBS) Zürich, bietet interessierten jungen Menschen „Eine Berufslehre in klassischem Bühnentanz“ weiterlesen

Im Kanton Zürich Weiterbildungskosten von den Steuern abziehen

Der Kanton Zürich wirft seine rigide Auslegung der steuerlichen Abzugsfähigkeit von Weiterbildungskosten über Bord, wie ein Merkblatt des kantonalen Steueramtes zeigt. Die Neuregelung setzt ein klares Signal, richtet die Steuerpraxis nach den Zielsetzungen der neuen Bildungsverfassung aus und schafft Rechtssicherheit. Der KV Schweiz fordert jene Kantone auf nachzuziehen, die sich bislang einer bildungsfreundlichen Praxis verweigert haben.
http://www.kvschweiz.ch/Verband/Medien-und-Presse/Medienmitteilungen/Weiterbildungs-Abzug_ZH

ZH: Kantonsrat will Berufsberatung dem MBA angliedern

Der Zürcher Kantonsrat hat am 8. Juni mit 114 zu 46 Stimmen eine Motion überwiesen, die verlangt, die Berufsberatung sei dem Mittelschul- und Berufsbildungsamt MBA zu unterstellen. Berufsbildung und Berufsberatung gehörten aus sachlichen Gründen in die gleiche Direktion. Zurzeit ist die Berufsberatung dem Amt für Jugend und Berufsberatung angegliedert. Bildungsdirektorin Regine Aeppli hatte sich gegen die Überweisung der Motion ausgesprochen. Das jetzige System funktioniere gut. Zudem sei die Verwaltungsorganisation nicht Sache des Parlaments.
Motion und Stellungnahme des Regierungsrats
(PANORAMA.aktuell 15.6.2009)

14. Mai 2009: Interkantonaler Lehrstellentag mit Privatradios

Unter dem Motto „Berufsbildung als Chance“ führen die Kantone Aargau, Bern, Solothurn, Freiburg und Zürich zum ersten Mal einen gemeinsamen Aktionstag zusammen mit neun Lokalradios durch. Ziel dieser Veranstaltung ist, die Öffentlichkeit für die Berufsbildung zu sensibilisieren und zusätzliche Lehrstellen zu schaffen. Die beteiligten Privatradios bieten ein Programm mit Diskussionsrunden, Beiträgen über wenig bekannte Berufe und Informationen zum Thema Lehrstellensuche.
(PANORAMA.aktuell 12.5.2009)

ZH: Dritte kantonale Lehrstellenkonferenz

Am 5. Mai 2009 fand in Zürich die dritte kantonale Lehrstellenkonferenz unter dem Motto „Berufsbildung als Chance“ statt. Teilnehmende aus Berufsbildung und Lehrstellenförderung diskutierten zentrale Fragen rund um die Unterstützung von Lehrbetrieben bei Rekrutierung und Ausbildung von Lernenden. Rudolf Strahm und weitere prominente Referenten aus Politik und Wirtschaft lieferten Inputs.
Ausführlicher Bericht
(PANORAMA.aktuell 10.5.2009)

„Berufsbildung als Chance“: Kantone und Lokalradios für mehr Lehrstellen

Erstmals führen die Kantone Aargau, Bern, Solothurn, Freiburg und Zürich am 14. Mai 2009 gemeinsam mit 9 Lokalradios einen interkantonalen Lehrstellentag durch. Im Fokus dieses Aktionstages stehen Themen rund um die Berufsbildung, die Lehrstellensuche und die Lehrstellenförderung. Unter dem Motto „Berufsbildung als Chance“ wollen die beteiligten Kantone und Lokalradios damit für die Berufsbildung sensibilisieren und zusätzliche Lehrstellen schaffen. Der Lehrstellentag will aufzeigen, dass sich Ausbilden für die Unternehmen lohnt.
Weitere Informationen
(PANORAMA.aktuell 8.5.2009)

ZH: Lehrbetriebsverbünde werden gefördert

Im Kanton Zürich gibt es zurzeit 14 Lehrvertriebsverbünde. Auf sie entfallen rund 5% der Lehrverhältnisse. Dieser Prozentsatz hat sich in den letzten Jahren nicht verändert. Absolut hat die Zahl der Lernenden in den Lehrbetriebsverbünden jedoch zugenommen. Das schreibt der Zürcher Regierungsrat in seiner Antwort auf eine parlamentarische Anfrage. Weiter heisst es, die regionale Lehrstellenförderung und die regionalen Berufsbildungsforen förderten den Auf- und Ausbau von Verbünden. Das Mittelschul- und Berufsbildungsamt hat zudem einen Leitfaden für Gesuchsteller von Lehrbetriebsverbünden erarbeitet.
(PANORAMA.aktuell 3.3.2009)