14. Mai 2009: Interkantonaler Lehrstellentag mit Privatradios

Unter dem Motto „Berufsbildung als Chance“ führen die Kantone Aargau, Bern, Solothurn, Freiburg und Zürich zum ersten Mal einen gemeinsamen Aktionstag zusammen mit neun Lokalradios durch. Ziel dieser Veranstaltung ist, die Öffentlichkeit für die Berufsbildung zu sensibilisieren und zusätzliche Lehrstellen zu schaffen. Die beteiligten Privatradios bieten ein Programm mit Diskussionsrunden, Beiträgen über wenig bekannte Berufe und Informationen zum Thema Lehrstellensuche.
(PANORAMA.aktuell 12.5.2009)

„Berufsbildung als Chance“: Kantone und Lokalradios für mehr Lehrstellen

Erstmals führen die Kantone Aargau, Bern, Solothurn, Freiburg und Zürich am 14. Mai 2009 gemeinsam mit 9 Lokalradios einen interkantonalen Lehrstellentag durch. Im Fokus dieses Aktionstages stehen Themen rund um die Berufsbildung, die Lehrstellensuche und die Lehrstellenförderung. Unter dem Motto „Berufsbildung als Chance“ wollen die beteiligten Kantone und Lokalradios damit für die Berufsbildung sensibilisieren und zusätzliche Lehrstellen schaffen. Der Lehrstellentag will aufzeigen, dass sich Ausbilden für die Unternehmen lohnt.
Weitere Informationen
(PANORAMA.aktuell 8.5.2009)

SO: Regierung lehnt die Schaffung eines kantonalen Berufsbildungsfonds ab

Der Solothurner Regierungsrat sieht keinen Bedarf für einen kantonalen Berufsbildungsfonds. Das schreibt er in einer Stellungnahme zu einer Interpellation der SP. Die bereits getroffenen Massnahmen zur Erweiterung des Lehrstellenangebots werden als erfolgreich beschrieben. Im Jahr 2008 wurden rund 2400 neue Lehrverhältnisse abgeschlossen, damit habe sich die Situation auf dem Lehrstellenmarkt deutlich entspannt.
(PANORAMA.aktuell 31.3.2009)

SO: Neuer Lehrplan „Allgemeinbildung“ für Berufsfachschulen

Der neue kantonale Lehrplan für die Allgemeinbildung in der beruflichen Grundbildung wird im Kanton Solothurn auf das Schuljahr 2009/10 eingeführt. Er beruht auf der entsprechenden Verordnung des BBT, die den Kantonen die Möglichkeit gibt, den Erlass von Schullehrplänen zu regeln. Die Lehrpersonen erhalten bis Ende des laufenden Schuljahres Gelegenheit, sich an Fortbildungsveranstaltungen mit den Inhalten des neuen Lehrplans vertraut zu machen.
Pressemitteilung
(PANORAMA.aktuell 3.3.2009)

Solothurn: Case Management für Stellensuchende erfolgreich

Seit bald zwei Jahren unterstützt die Case Management (CM)-Stelle des Amts für Wirtschaft und Arbeit des Kantons Solothurn schwer vermittelbare Stellensuchende auf dem Weg zurück in den Arbeitsmarkt. Es handelt sich um Menschen, welche von mehreren Problemen (z.B. Arbeitslosigkeit, Alkohol, Schulden) betroffen sind. Die CM-Stelle übernimmt die Fallführung sowie die Koordinationsaufgaben unter den jeweils beteiligten Institutionen, sodass die versicherte Person nur noch einen Ansprechpartner hat. Finanziell wird sie getragen von der Arbeitslosenversicherung (ALV) und den Einwohnergemeinden zu je 40 Prozent, sowie von der IV zu 20 Prozent. Dank dem CM haben bisher 22 Personen eine feste und 23 Personen eine temporäre Stelle gefunden.
Ausführlicher Beitrag hier
(PANORAMA.aktuell 3.2.2009)