Expertengruppe Berufsbildungsfonds arbeitet an Verbesserungen

Das BBT hat in einer externen Studie die Wirkung der allgemeinverbindlich erklärten Berufsbildungsfonds untersuchen lassen. Die Studie zeigt Stärken und Schwächen der heutigen Regelung und des Vollzugs auf und formuliert Empfehlungen zur Optimierung. Die Fonds selbst werden von den Stakeholdergruppen übereinstimmend positiv wahrgenommen, weil sie die Solidarität innerhalb der Branche fördern. Kritischer äussert sich die Studie zu Fragen der Effizienz, Transparenz und Gerechtigkeit. Eine vom BBT eingesetzte Expertengruppe ist nun daran, die in der Studie aufgezeigten Verbesserungsvorschläge umzusetzen. In einem ersten Schritt wurden konkrete Handlungsfelder definiert, wie zum Beispiel die Branchenabgrenzung, die Beitragserhebung, die Mittelverwendung und die Berichterstattung. Die Resultate der Arbeiten werden im Verlauf des nächsten Jahres publiziert.
Weitere Informationen: http://www.bbt.admin.ch/themen/berufsbildung/00463/01014/index.html?lang=de

Berufsverzeichnis: Die neue Fassung ist online

Das Berufsverzeichnis des BBT bietet eine Übersicht über alle vom BBT anerkannten Berufe der Beruflichen Grundbildung (Eidgenössisches Berufsattest, Eidgenössisches Fähigkeitszeugnis) und der Höheren Berufsbildung (Berufsprüfung, Höhere Fachprüfung) sowie die genehmigten Rahmenlehrpläne, Bildungsgänge und Nachdiplomstudiengänge der Höheren Fachschulen. Weiter enthält das BVZ Informationen zu den Trägerschaften, Prüfungssekretariaten, Anbietern und den kantonalen Stellen.
(PANORAMA.aktuell 23.6.2009)

Merkblätter: Anforderungen an Bildungsverantwortliche

Das BBT hat diverse Merkblätter leicht revidiert, welche die Anforderungen zur fachlichen Qualifikation einer Reihe von Berufsbildungsverantwortlichen erläutern. Diese Merkblätter betreffen namentlich folgende Personengruppen:
– Berufsbildnerinnen und Berufsbildner in Lehrbetrieben
– Berufsbildnerinnen und Berufsbildner in überbetrieblichen Kursen
– Lehrpersonen für die schulische Grundbildung (Berufskunde)
– Lehrpersonen für die schulische Grundbildung (Allgemeinbildung)
– Lehrpersonen für die höhere Fachschulen
Download
(PANORAMA.aktuell 28.4.2009)

Integrationsmassnahmen des Bundes

Sprache, Ausbildung und Arbeit bilden die erste Priorität im Rahmen der Massnahmen, mit denen der Bund die Integration der Ausländerinnen und Ausländer fördern will. Der Bericht „Integrationsmassnahmen“ des Bundesamtes für Migration enthält deshalb 14 Massnahmen im Bereich des BBT und SECO. Bei einem grossen Teil dieser Vorkehrungen geht es darum, bestehende Einrichtungen der ausländischen Bevölkerung besser anzupassen und auf deren Bedürfnisse abzustimmen. Sie sollen für die Einwohner mit ausländischer Herkunft effizienter werden, ohne andere Zielgruppen zu benachteiligen. Regelmässige Evaluationen sollen die Richtigkeit dieses Vorgehens überprüfen.

bbaktuell hat eine Übersicht über die für Berufsbildung und Arbeitsmarkt besonders wichtigen Vorhaben zusammengestellt:
http://www.bbaktuell.ch/pdf/bba4124a.pdf,
Bericht: http://www.bbaktuell.ch/pdf/bba4124b.pdf
http://www.bbaktuell.ch/pdf/bba4124c.pdf
http://www.bbaktuell.ch/pdf/bba4124d.pdf
Infos: Brigitte Hauser-Süess, Amt für Migration, 031 325 93 50 oder http://www.ejpd.admin.ch/ejpd/de/tools/kontakt.html
(bbaktuell 31.8.07)