Studie: Wie viel kostet keine Ausbildung?

Für jede Person, die in der Schweiz ohne Ausbildung bleibt, fallen für die öffentliche Hand jährlich durchschnittlich rund 10’000 Franken Kosten an – in Form von höheren Sozialausgaben und geringeren Sozialversicherungs- und Steuereinnahmen. Das Hauptergebnis einer Studie des Büro BASS im Auftrag von Travail.Suisse zeigt: Öffentliche Investitionen in die Ausbildung von Jugendlichen, aber auch von Erwachsenen lohnen sich. Travail.Suisse fordert, dass die öffentliche Hand Ausbildung stärker als Investition versteht. Weiter soll sie auch Erwachsenen eine Erstausbildung ermöglicht.
Mehr
(PANORAMA.aktuell 26.5.2009)