Skos: Fokus auf Erwachsene ohne Ausbildung

Über die Hälfte aller Sozialhilfe-Bezüger/innen hat keine nachobligatorische Ausbildung absolviert. Fehlende Bildung ist somit klar ein Armutsrisiko. Im Europäischen Jahr zur Bekämpfung von Armut und sozialer Ausgrenzung 2010 stehen Bildungsfragen deshalb bei der Schweizerischen Konferenz für Sozialhilfe (Skos) zuoberst auf der politischen Agenda. Ein besonderes Augenmerk gilt für einmal nicht den Jungen, sondern den Erwachsenen in der Sozialhilfe. Die Skos stellt das Thema in den Mittelpunkt ihrer diesjährigen Mitgliederversammlung, die am 27. Mai in Bern stattfindet.

(VM, Panorama.aktuell)