SBBK: Experten debattieren über die Situation der Jungen in der Berufswelt

An der Generalversammlung der Schweizerischen Berufsbildungsämter-Konferenz (SBBK) vom 14. und 15. Mai in Genf fand eine Debatte statt über die Lage der Jugendlichen im Übergang von der obligatorischen Schule in die Berufsbildung und vom Lehrabschluss in die Berufswelt. Unter der Leitung von Josef Widmer (SBBK) diskutierten Serge Gaillard (SECO), Serge Imboden (BBT), Jürg Zellweger (Schweiz. Arbeitgeberverband) und Fritz Winkelmann (Amt für Berufsbildung FR). Ein Thema war die „explosionsartige Zunahme der Kurzarbeit“ (Serge Gaillard). Die Diskussionsteilnehmer betonten, es werde alles unternommen, damit die Qualität der Ausbildung nicht unter dieser Massnahme leide.
Bericht [http://www.edudoc.ch/record/32651]