Passerelle für Gymnasiasten: Berner FH führt Modell mit Vorkurs ein

Die Berner Fachhochschule gestaltet den Übergang von gymnasialer Maturität zur Fachhochschule neu. Sie bietet einen dreimonatigen Vorkurs an, in dem die Studierwilligen den Einsatz technischer Hilfsmittel und die ersten praktischen Grundkenntnisse für den späteren Beruf erwerben. Der Vorkurs bereitet das eigentliche Praktikum vor, das neun Monate dauert. Das Angebot gilt für technische Studiengänge (Architektur und Bau, Holztechnik, Automobiltechnik, Elektrotechnik, Informatik, Maschinentechnik, Mikrotechnik). Das Modell gleicht einem Vorschlag, über den die Zeitschrift Panorama in ihrer August-Nummer berichten wird.
Mehr
(PANORAMA.aktuell 9.6.2009)