Rund 250 Ausbildungen ohne anerkannten Titel

Das Bundesamt für Statistik hat die Diplomstatistik der nicht auf Bundesebene geregelten höheren Berufsbildungen publiziert. Dazu gehören gemäss aktueller Übersicht rund 250 Ausbildungsgänge. Übersetzerin, Psychotherapeut körperzentrierte Psychotherapie oder Journalistin sind Beispiele. Der Einbezug der Ausbildungen in die Diplomstatistik hängt vom Grad ihrer Institutionalisierung ab. Nach den Kriterien der Schulstatistik dauern sie mindestens ein Jahr, basieren auf einem verbindlichen Programm und setzen eine mehrjährige Grundausbildung auf Sekundarstufe II voraus.