Start der Revision der Vorschriften für die Höheren Fachschulen HF

Das BBT hat eine Arbeitsgruppe zu Revision der Vorschriften zu den Höheren Fachschulen (vgl. bba 82/2) eingesetzt. Sie tagt erstmals am 12. und 13. Dezember. Bei der geplanten Reform, die sich am neuen BBG orientieren wird, sind auch die HF der Bereiche Gesundheit, Soziales, Zoll usw. zu berücksichtigen. Die Leitung des Projekts liegt bei E. Zillig und M. Moor.

Revision der Vorschriften für die Höheren Fachschulen HF

Die HF sollen eine klare und eigenständige Stellung in der höheren Berufsbildung erhalten. Die Zulassung zu weiterführenden Studien ist verbindlich zu regeln. Die HF sind international zu positionieren. Neue Bereiche wie GSK und Zoll sind in eine zukünftige Rahmenverordnung aufzunehmen.
Dies ist die Zielsetzung einer vom BBT eingesetzten Projektorganisation. „Revision der Vorschriften für die Höheren Fachschulen HF“ weiterlesen

Farbgestalter: Modularisierte Weiterbildung

Mitte August beginnt im Haus der Farbe in Zürich der neue Studiengang der Höheren Fachschule für Gestaltung. Dieser in der Schweiz einzigartige Studiengang dauert drei Jahre und wird mit einem eidgenössisch anerkannten Diplom abgeschlossen. Die Ausbildung ist vollständig modular aufgebaut und richtet sich an Personen, die Architekten, Bauherrschaften oder Handwerkerinnen beraten.

Infos: http://www.hausderfarbe.ch

Techniker TS verdienen im Durchschnitt 91’000 Franken

Der Schweizerische Verband der Techniker TS hat erstmals eine repräsentative Gehaltserhebung durchgeführt. Mehr unter: http://www.dbk.ch/bbaktuell/bba60b.pdf
Bezug der Lohnerhebung: SVTS, Eichgutstrasse 1, Postfach, 8401 Winterthur; mailto:info@svts.ch, Preis: Fr. 20.-.
Weitere Daten zu den Technikern und ihrer Ausbildung an den „Höheren Fachschulen für Technik“ unter anderem unter PS210313 auf http://www.infopartner.ch/referenz

OECD-Experten begutachten die schweizerische Politik der Tertiärbildung

Die Schweiz stellt sich 2001/2002 einer Begutachtung ihrer Politik der Tertiärbildung (Berufsprüfungen / Höhere Fachschulen / FH / Universitäten / ETH) durch die OECD. Im November werden namhafte Experten aus sechs Ländern sieben Universitäten und die ETH, sechs Fachhochschulstandorte, mehrere Schulen und Institutionen besuchen und Gespräche mit Direktoren, Rektoren, Amtsstellen, Behörden und Magistraten führen. Ihr Bericht wird im März 2002 im Plenum des Comité de l’Education der OECD vor Vertretern der schweizerischen Behörden zur Debatte gestellt, wobei man sich auf Empfehlungen an die Adresse der schweizerischen Behörden einigen wird. Das Ganze wird zusammen mit einem Bericht der Schweiz über ihre Politik der Höheren Bildung 2002 veröffentlicht.

Mehr: http://www.edk.ch/oecd-tert-ch
Info: Jean-Pierre Meylan, EDK, Koordinator Projektgruppe OECD-TERT-CH (GWF, BBW, BBT, EDK, SUK)

Neue Erlasse: Mindestvorschriften für höhere Fachschulen, Orthoptik, Holzindustrie

Auf den 1. April 2001 wurden die Mindestsvorschriften für Technikerschulen, höhere gastgewerbliche Fachschulen und höhere kaufmännische Gesamtschulen (neu: Höhere Fachschulen für Wirtschaft) revidiert. Die Revisionen „Neue Erlasse: Mindestvorschriften für höhere Fachschulen, Orthoptik, Holzindustrie“ weiterlesen