Österreich: Bewältigung der Tertiarisierung – eines von mehreren Postulaten an die Berufsbildung

Arthur Schneeberger vom Institut für Berufsbildungsforschung der Wirtschaft in Wien zeigt in seinem Beitrag auf, dass die Tertiarisierung das österreichische Berufsbildungssystem verändert. Er weist aber darauf hin, dass zwei andere Postulate ebenso viel Änderungsdynamik ins System bringen: die Realisierung des Grundsatzes “Kein Abschluss ohne Anschluss” und die Forderung, möglichst ‘allen’ Jugendlichen eine Berufsbildung zu vermitteln.

Weitere Beiträge zum Thema „Tertiarisierung“ sind angekündigt und werden, sobald sie eintreffen, auf der Startseite von www.panorama.ch angekündigt. Auch IHRE Meinung ist gefragt – bitte benutzen Sie dazu die Kommentarfunktion auf dieser Seite!
(PANORAMA.aktuell 25.8.2009)