Luxemburg: Schule der zweiten Chance wird gegründet

Das nationale Erziehungs- und Berufsbildungsministerium Luxemburgs plant die Schaffung einer „Schule der zweiten Chance“ (Ecole de la deuxième chance) für 2010. Die Schule richtet sich an Jugendliche zwischen 16 und 24 Jahren, die sich am Übergang in die Arbeitswelt befinden und mit Misserfolgen in der Schule zu kämpfen haben. Das Projekt ist in das öffentliche Schulsystem integriert. Für jeden Jugendlichen wird ein individueller Bildungsgang in Schule und Betrieb zusammengestellt und er wird persönlich begleitet. Damit sollen die Chancen zur (Wieder-)Eingliederung maximiert werden.
Bericht (nur Französisch)
(PANORAMA.aktuell 20.1.2009)