LU: Leistungsstarke sollen besser gefördert werden

Der Kanton Luzern hat eine Reihe von Massnahmen zur Förderung von talentierten Jugendlichen in der Berufsbildung vorgestellt. So erhalten die Instruktoren von überbetrieblichen Kursen sowie die Ausbildungsbetriebe einen Beobachtungsbogen, um Talente besser zu erkennen. Der Bogen soll später durch ein Diagnose-Tool ergänzt werden. Auf schulischer Ebene will der Kanton bestehende Angebote wie den bilingualen Unterricht ausbauen. Lehrbetriebe, die sich besonders für die Förderung leistungsstarker Lernender einsetzen, können sich um das Label „Wir investieren in Talente“ bewerben.
Mehr
(PANORAMA.aktuell 23.6.2009)