Integrationsmassnahmen des Bundes

Sprache, Ausbildung und Arbeit bilden die erste Priorität im Rahmen der Massnahmen, mit denen der Bund die Integration der Ausländerinnen und Ausländer fördern will. Der Bericht „Integrationsmassnahmen“ des Bundesamtes für Migration enthält deshalb 14 Massnahmen im Bereich des BBT und SECO. Bei einem grossen Teil dieser Vorkehrungen geht es darum, bestehende Einrichtungen der ausländischen Bevölkerung besser anzupassen und auf deren Bedürfnisse abzustimmen. Sie sollen für die Einwohner mit ausländischer Herkunft effizienter werden, ohne andere Zielgruppen zu benachteiligen. Regelmässige Evaluationen sollen die Richtigkeit dieses Vorgehens überprüfen.

bbaktuell hat eine Übersicht über die für Berufsbildung und Arbeitsmarkt besonders wichtigen Vorhaben zusammengestellt:
http://www.bbaktuell.ch/pdf/bba4124a.pdf,
Bericht: http://www.bbaktuell.ch/pdf/bba4124b.pdf
http://www.bbaktuell.ch/pdf/bba4124c.pdf
http://www.bbaktuell.ch/pdf/bba4124d.pdf
Infos: Brigitte Hauser-Süess, Amt für Migration, 031 325 93 50 oder http://www.ejpd.admin.ch/ejpd/de/tools/kontakt.html
(bbaktuell 31.8.07)