Informatik: Eindrückliches Projekt zur Vermehrung der Ausbildungsplätze Informatik:

ICTswitzerland (designierter Präsident ist NR Ruedi Noser) startet ein Programm zur Stärkung der Berufsbildung in der Informatik und will so dem ausgewiesenen Fachkräftemangel entgegentreten. Bis 2015 sollen über tausend neue Lehrstellen im Berufsfeld der ICT geschaffen und eine schweizweit anerkannte berufliche Weiterbildung entwickelt werden. Zudem soll bis Ende Jahr eine neue, vom Bund anerkannte nationale Organisation der Arbeitswelt (OdA ICT-Berufsbildung) entstehen und die Organisation ICH ablösen, die bisher für die Informatikberufe verantwortlich war. Zum Start der Projekte wurde eine Stiftung mit massgeblicher Beteiligung der Credit Suisse gegründet.
Pressemeldung: http://www.bch-fps.ch/default.asp?PROJECTID=240&DOCID=1608#i1608

(BCH|FPS News 13.1.09)