Finanzen 2003: Ungleichgewicht zwischen Hochschulen und höherer Berufsbildung

Die Ausgaben von Bund, Kantonen und Gemeinden für das Bildungswesen betrugen 2003 26,6 Mia Franken, entsprechend 19.6 % der Ausgaben der öffentlichen Hand. Von den Beiträgen an die Bildung erhielten die Hochschulen (inkl. Forschung) 24,1 %, und die höhere Berufsbildung (Berufs- und höhere Fachprüfungen sowie höhere Fachschulen) 0.9 %. Dabei ist zu berücksichtigen, dass in beiden Bereichen etwa gleich viele Abschlüsse vergeben werden.
Quelle: Eidg. Finanzverwaltung; Details, u.a. Zeitreihen seit 1990: http://www.bbaktuell.ch/xls/bba3214.zip
Zur Zahl der Abschlüsse vgl. http://www.bfs.admin.ch/bfs/portal/de/index/themen/bildung_und_wissenschaft/uebersicht/blank/publikationen.Document.65159.html