Die öffentliche Hand finanziert 0.5% der Höheren Berufsbildung

Der Anteil der Höheren Berufsbildung am Total der öffentlichen Bildungsausgaben wird immer kleiner. 2006 betrug er 0,5% (139,3 Mio. Franken), wie die jüngsten Zahlen zu den „Ausgaben der öffentlichen Hand für Unterricht“ zeigen. 1998 hatte er noch 4,1% betragen (856.3 Mio. Franken). Grund für den Rückgang ist nach Auskunft von Katrin Mühlemann (BfS) die Verlagerung von Bildungsgängen in die Fachhochschulen. Die Ausgaben für die berufliche Grundbildung bewegen sich relativ konstant auf 12 bis 13 Prozent (2006: 12.5%, entspricht 3’357.3 Mio. Franken).
Die detaillierten Zahlen in dieser [Tabelle|http://www.edudoc.ch/record/30635]
(PANORAMA.aktuell 15.12.2008)