Bundesrätin Leuthard: „Berufspraktika verdoppeln“

Von 2000 auf 4000 sollen die Berufspraktika für stellenlose Lehrabgängerinnen und –abgänger erhöht werden. Dies sei ein Teil des dritten Stabilisierungspakets, erklärte Bundesrätin Leuthard in einem Interview mit der Zeitschrift „Die Volkswirtschaft“. Insgesamt seien 350 Mio. Franken für Arbeitsmarktmassnahmen vorgesehen, wovon 253 Mio. Franken für die Beschäftigung von Langzeitarbeitlosen bei Non-Profit Organisationen. Das Stabilisierungspaket, so Bundesrätin Leuthard, sei nötig, weil die Arbeitslosigkeit im nächsten Jahr auf durchschnittlich 5,5% ansteigen werde.
Vollständiges Interview und weitere Beiträge zu den Stabilisierungsmassnahmen
(PANORAMA.aktuell 25.8.2009)