Bologna, der „historische Sieg des angloamerikanischen Studienmodells über das europäische“

Prof. Antonio Loprieno, Ägyptologe und Präsident der Schweizer Rektorenkonferenz: „Es gibt nichts, worin Bologna an sich besser ist. Aber Gesellschaften entwickeln sich, und das Bologna-Modell ist das Resultat einer solchen Entwicklung, nämlich des historischen Sieges des angloamerikanischen Studienmodells über das europäische.“ Quelle: Inverterview von ZEIT-ONLINE, Dezember 2012

Spannend dazu auch die von ZEIT-ONLINE publizierte Zusammenfassung der Dissertation von Barbara Müller: Die Anfänge der Bologna-Reform in der Schweiz. Rekonstruktion, Kontextualisierung und Rezeption des hochschulpolitischen Prozesses aus akteurtheoretischer Perspektive. HEP Verlag, Bern 2012

Wird unser System der Sek II mit den beiden Zügen Berufsbildung und Mittelschulen wohl überleben? Oder wird auch in diesem Bereich das amerikanische Modell (High Schools) „siegen“?